Kinderzentrum am Johannisplatz  ·  Am Johannisplatz 1  ·  04103  Leipzig  ·  Anfahrt

Übergewicht (Adipositas)

Ursachen

Das Körpergewicht wird grundlegend von Umweltfaktoren und genetischen Einflüssen bestimmt.

Mangelnde körperliche Bewegung, einhergehend mit einer übermäßigen Fett- bzw. Kalorienzufuhr, können dazu führen, dass nicht verbrauchte Energie in Form von Fett gespeichert wird. Daneben spielen psychische Probleme wie Verlustängste oder fortwährende Belastungssituationen, Einsamkeit und auch Langeweile eine große Rolle bei der Entwicklung von Übergewicht. Essen dient dann einerseits als Ersatzbefriedigung oder ist andererseits Ausdruck von Aggressionen und schädigt unbewusst selbst. Nur bei rund einem Prozent sind angeborene Erkrankungen wie Funktionsstörungen der Hirnanhangdrüse, der Schilddrüse oder der Nebenniere Gründe für Übergewicht.

Vorübergehend kann die Einnahme von Medikamenten (Kortison, Insulin) eine Fettleibigkeit auslösen. Werden diese nach der Behandlung abgesetzt, normalisiert sich das Körpergewicht in der Regel wieder.

Körperliche Auswirkungen

Insbesondere Atembeschwerden wie Kurzatmigkeit, Atemnot (Dyspnoe) oder gar Atemstillstände (Schlafapnoesyndrom) können körperliche Folgen sein. Der Puls erhöht sich und das übergewichtige Kind produziert mehr Schweiß. Spätere Rückenschmerzen und Kniebeschwerden sind aufgrund der andauernden Überbelastung sehr wahrscheinlich – ebenso wie Gelenkprobleme.

Die körperliche Leistungsfähigkeit ist deutlich herabgesetzt und das Herz-Kreislauf-System überfordert. Darüber hinaus stört die übermäßige und ungesunde Nahrungszufuhr den Zucker- und Fettstoffwechsel: Erste Anzeichen der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), einer Insulin-Unempfindlichkeit (Insulinresistenz) und das sogenannte metabolische Syndrom können die unmittelbaren Folgen sein.

Vorbeugung und Behandlung

Als Eltern haben Sie eine wichtige Vorbildfunktion für Ihre Kinder. Sie lernen Verhaltensweisen und den Stellenwert einer ausgewogenen Ernährung durch Sie. Gehören Sport, Bewegung und eine bewusste Ernährung zu Ihrem alltäglichen Leben, werden sich Ihre Kinder dies abschauen und später gleichtun. Sie schaffen die Grundlagen für deren Entwicklung.

Im Falle einer Erkrankung entscheidet der Kinderarzt gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind über die richtige Behandlung. Für eine positive gesundheitliche Entwicklung ist es wichtig, dass die ganze Familie mithilft und ursächliche Lebensgewohnheiten gemeinsam umstellt. Eine gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und kalorienarmen Lebensmitteln – verbunden mit ausreichend Bewegung – sind dabei Grundvoraussetzung. Planen Sie darüber hinaus regelmäßig Freizeitaktivitäten, die sportlich herausfordern und der gesamten Familie Freude bereiten: Im Sommer können das Radtouren, Paddelausflüge oder Badminton sein, im Winter Indoor-Klettern, Hallenfußball und Schwimmen oder Bowling.