Kinderzentrum am Johannisplatz  ·  Am Johannisplatz 1  ·  04103  Leipzig  ·  Anfahrt

Plötzlicher Herztod beim Sport

Mit Herzuntersuchung dramatische Ereignisse verhindern

Motorik, Lernfähigkeit, soziale und psychisch-emotionale Erfahrungen – für eine gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist Sport grundlegend. Mit einer Herzuntersuchung können dramatische Ereignisse wie der plötzliche Herztod im Leistungs- und Freizeitsportbereich vermindert werden. Nichts ist tragischer als ein unentdeckt gebliebener Herzfehler.

Ursachen

Jährlich erleiden in Deutschland über 100.000 Menschen im Leistungs- und Freizeitsportbereich – meist beim Fußball oder Laufen – einen plötzlichen Herztod . Häufigste Ursache bei jungen Sportlerinnen und Sportlern ist eine krankhafte Verdickung des Herzmuskels (hypertrophe Kardiomyopathie). Auch andere angeborene oder erworbene Herzfehler können vor und nach der Pubertät Beschwerden verursachen.

Symptome und frühzeitige Erkennung

Beim Sport sind plötzliche Todesfälle meist durch ein bereits vorgeschädigtes Herz bedingt. Typische Warnsymptome können die Veränderungen der Herzfrequenz, Rhythmusstörungen, Schwindel und Ohnmachtszustände, Luftnot, Schmerzen oder ein plötzlicher Leistungsknick sein. Krankhafte Veränderungen am Herz-Kreislauf-System müssen jedoch nicht zwangsläufig Symptome auslösen. Eine ärztliche Untersuchung kann Vorerkrankungen aufdecken.

Vorsorge und Kontrolle

Auch wenn der plötzliche Herztod beim Sport insgesamt ein vergleichsweise seltenes Ereignis bleibt, ist es für Eltern wichtig zu wissen, dass hier nicht die Häufigkeit für eine Vorsorgeuntersuchung spricht, sondern vielmehr die Tatsache und Möglichkeit, dass jedes Kind davon betroffen sein könnte.

In vielen Fällen ist die Diagnose einer Herzerkrankung unproblematisch. Die Untersuchung bei Ihrem Kinderkardiologen beinhaltet neben einem Beratungsgespräch das Abhorchen des Herzens, ein Ruhe-EKG und – für eine zuverlässige Diagnostik entscheidend – die Ultraschalluntersuchung des Herzens. Vor allem bei Jungen und Mädchen, die ein- bis zweimal in der Woche im Sportverein trainieren oder trainieren wollen, ist es sinnvoll das Herz gründlich vorab untersuchen zu lassen. Eine Vorsorgeuntersuchung bei Ihrem Kinderarzt ist wichtig und kann Leben retten.